Direkte Umgebung

Das Haus liegt am Rande des Dorfes, umgeben von Weinfeldern, gesäumt von einem kleinen Bach. Mehrere Wege führen in die Felder und laden zu Spaziergängen in die wunderschöne Landschaft ein.

Touristische Attraktionen: Städte

Die nächstgelegene Einkaufsmöglichkeit ist im Dorf Saint-Hillaire de Bremas mit weltbester Bäckerei, Metzgerei und kleinem Supermarkt und Cafe in ca. 6 Kilometer Entfernung. Weitere ausgiebigste Einkaufsmöglichkeiten mit allem, was das Herz begehrt, finden sich in Ales, Vezenobres und Uzes.

Bunt und schön ist samstags der malerische Wochenmarkt in
Uzès, ausgestattet mit allem, was die Provence für Küche und Keller zu bieten hat. Durch Gassen zu schlendern, den Herzogspalast zu besuchen (Uzès ist das älteste Herzogtum Frankreichs), um dann bei Café au lait oder Rosé zu entspannen, ist Ferien pur.

Ganz in der Nähe von Uzès entspringt die Quelle, die über den
Pont du Gard (Weltkulturerbe) Nimes mit Wasser versorgte. Nimes selbst ist viele Ausflüge wert, von den Römern bis in die Neuzeit spiegeln sich die Epochen, die Nimes geprägt haben. Besonders sehenswert ist die Arena, das Maison Carre, die Kathedrale und das sensationelle Museé de la Romanité neben der Arena.

Avignon ist ein weiterer kultureller und historischer Schwerpunkt mit seinem beeindruckenden Papstpalast, sehr sehenswerten Museen, einer gut erhaltenen Stadtmauer, seiner unvergleichlich schönen Lage an der Rhone und der vielbesungenen Pont d'Avignon.

Aber auch
Orange mit seinem römischen Amphittheater, Arles mit seinem spektakulären von Frank Gery gebauten Kulturzentrum LUMA und Aix en Provence sowie die herbe Schönheit der Camarque locken und sind schnell durch gute Verkehrsanbindung zu erreichen.

 

Natur-Attraktionen und Sportliche Aktivitäen

Ideal für Tagesausflüge sind die spektakulären Naturakttraktionen der Cevennen, Ardèche und Camarque, aber auch das Mittelmeer.

Die Cevennen und die Ardeche eröffnen mannigfaltige Möglichkeiten zum Baden, Wandern, für Radtouren und zum Klettern. Schon R. L. Stevenson (Autor der "Schatzinsel") beschrieb eine Wanderung durch die Cevennen, die er mit seinem Esel Modestine durchführte. Diese Tour ist auch heute noch in gleicher Weise möglich, benötigt aber Zeit und Kondition.

Ebenfalls in den Cevennen und der Ardeche, aber auch auf dem Gardon ab Collias bis zum Pont du Gard ist
Kanufahren möglich. Es ist ein fasznierender Anblick, wenn sich hinter einer Biegung des Gardon plötzlich der Pont du Gard über dem Fluß erhebt.

Golfer haben auf 3 Plätzen die Möglichkeit ihren Sport auszuüben. Ein 9 Loch Platz liegt nahe Uzès. Über zwei schöne gepflegte Plätze mit jeweils 18 Loch verfügt Nimes,  Nimes Campagne und Nimes Vaxquerolles. Weitere Plätze sind aber auch bei Avignon, Montpellier, Arles, Orange und Beaux.

Drachenfliegen und Paragliding sind auf dem nahen Mont Bouquet möglich.

In Südfrankreich finden traditionell
Stierkämpfe statt, sowohl unblutiger provençalischer- oder portugisiescher Art, wie auch nach traditionell spanischer Art zu Fuß und zu Pferde. Nimes, Arles und Beucaire sind die bekanntesten Arenen.

Neu und aufregend ist die Grotte Chauvet in der nahe gelegenen Ardeche mit den ältesten datierbaren Höhlenmalereien der Menschheit. Die originalgetreue Replik der Höhle ist im April 2015 eröffnet worden.

Ebenfalls ganz in der Nähe können Tropfsteinhöhlen besichtigt werden, auch der Besuch von Europas größter Bambuserie lohnt.

Aber auch einfache Fahrten durch das Land mit Pausen in kleinen malerischen Städtchen eröffnen die Schönheit Südfrankreichs.

Auf die Spuren der Katharer stößt man westlich von Montpellier

IMG_3490.jpg

Alle wundervollen Städte der Provence sowie die spektakulären Naturattraktionen Südfrankreichs sind in unmittelbarer Nähe